Neuraltherapie ist eine Behandlungsmethode, welche die vernetzten Eigenschaften des vegetativen Nervensystems nutzt. Durch Procamininjektion wird die Selbstregulation stimuliert.
Die Mesotherapie ist eine minimalinvasive Methode in Kombination aus Akupunktur, Homöopathie und Neuraltherapie und stellt eine Brücke zwischen Schulmedizin und Naturheilkunde dar.
Die komplementärmedizinische Onkologie ist eine ergänzende Maßnahme zur Diagnostik und Therapie bei Krebserkrankungen.
Akupunktur ist ein Teilgebiet der traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Sie geht von Lebensenergien des Körpers aus (Qi), die auf definierten Längsbahnen, den Meridianen, zirkulieren und einen steuernden Einfluss auf alle Körperfunktionen haben. Ein gestörter Energiefluss wird für Erkrankungen verantwortlich gemacht.
Die Gynäkologie oder auch Frauenheilkunde ist die Lehre von Frauenkrankheiten ergänzt durch die Geburtshilfe. Diese beinhaltet die Begleitung der schwangeren Frau von der Befruchtung bis zum Wochenbett.